NLP als Orientierung fürs Leben

 

NLP steht für Neuro-Linguistisches Programmieren

  • Über unsere fünf Sinne nehmen wir unsere Umwelt wahr und verarbeiten diese im Nervensystem und Gehirn. Dadurch werden Gefühle und Reaktionen ausgelöst.
  • Mit unserer Sprache drücken wir unsere innere Wahrheit aus. Wir geben unseren Gedanken und Gefühlen Worte, die diese versuchen zu beschreiben.
  • Durch unsere Erfahrungen, Prägungen und auch durch Erziehung haben wir bestimmte Glaubenssätze und Denkmuster. Manche davon sind nicht sinnvoll für uns. Mit NLP ist es möglich diese zu erkennen und zu überprüfen; und ggf. zu verändern.  

Zugang zu den eigenen Ressourcen

NLP ist für mich wie ein Kompass für das eigene Leben. Du bekommst Zugang zu Deinen eigenen Wünschen und Vorstellungen, von denen Du vielleicht nicht einmal wusstest, dass sie existieren. Du weißt nur, dass Du unzufrieden in Deinem Leben bist, aber manchmal fehlt Dir das "warum". Die einschränkenden Glaubenssätze, die bei Dir wirken und dich belasten, kennst Du bewusst oft gar nicht. Manchmal fehlen Dir auch einfach nur bestimmte Ressourcen und Fähigkeiten, die Du in einer bestimmten Situation brauchst oder gebraucht hättest. Durch Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens machen wird uns nämlich der Zugang zu ihnen verhindert. Durch Methoden aus dem NLP findest Du wieder den Zugang zu Deinen verlorenen Fähigkeiten und Dein Leben wird wieder in die Richtung gehen, wie Du es haben willst. Denn alle Ressourcen für Veränderung sind da. Aus meiner Sicht sind wir so auf die Welt gekommen. 

NLP ist eine Coaching Methode, die von John Grinder, Richard Bandler und Frank Pucelik gegründet wurde. Sie wollten wissen, was erfolgreiche Therapeuten anders machen, als die anderen. Also modellierten sie die Therapiemethoden von Virginia Satir (Familientherapie), Dr. Milton H. Erickson (Hypnosetherapie) und Fritz Perls (Gestalttherapie).